Elektronische Lehrbuchsammlung

Im Kontext der Entwicklungen rund um Bologna sehen sich wissenschaftliche Bibliotheken in Deutschland, Österreich oder der Schweiz mit neuen Anforderungen konfrontiert: Die Standardisierung der Lehrinhalte führt häufig zu einer starken Lehrbuchorientierung; ein straffer, vereinheitlichter Prüfungsplan erhöht die Nutzungsfrequenz relevanter Werke.

Elektronische Lehrbuchsammlungen im Lesesaal anbieten

Die Digitalisierung beliebter Lehrbücher als neue Dienstleistung Ihrer Bibliothek – gesetzlich geregelt in § 52b UrhG – bietet die Möglichkeit, der steigenden Nachfrage effizient gerecht zu werden. Mit Visual Campus steht Ihnen die technische Infrastruktur zur Verfügung, mit der Sie Lehrbücher digitalisieren und unter Berücksichtigung des geltenden Urheberrechts zugänglich machen können.

 

Über einen speziell abgesicherten Client-PC können Sie so den Studierenden in den Räumen Ihrer Bibliothek die Nutzung der elektronischen Lehrbücher erleichtern. Selbst wenn das gedruckte Exemplar entliehen oder an einem anderen Standort verfügbar ist, stellen Sie als ›information provider‹ der Studierenden mit der elektronischen Lehrbuchsammlung den Zugriff auf die Texte sicher.

 

Da die aktuelle Gesetzeslage ein Drucken und Speichern verbietet, verhindert unsere Clientanwendung den Missbrauch der Informationen. Ansonsten können die Nutzer frei in den Metadaten der elektronischen Lehrbücher recherchieren oder in den Volltexten suchen. Anhand von übersichtlichen Trefferlisten führt die Software die Benutzer zu den gewünschten Objekten.

 

Nähere Infos zu dem Visual Campus-Modul "Elektronische Lehrbuchsammlung" finden Sie in unserer Broschüre.