Campus-Lieferdienst

Mit dem Campus-Lieferdienst bieten Sie als Bibliothek Hochschulangehörigen die Möglichkeit, direkt aus dem OPAC heraus Zeitschriftenaufsätze und Textauszüge aus dem Bestand der Hochschulbibliothek zu bestellen. Die angefertigten Digitalisate werden als PDF-Datei an die im Nutzeraccount hinterlegte E-Mail-Adresse geliefert. Der gescannte Aufsatz oder Auszug kann unter Berücksichtigung der Nutzergruppenzugehörigkeit und den urheberrechtlichen Restriktionen auch in physischer Form zur Abholung in einer Fakultätsbibliothek bereitgelegt werden.

Der Campus-Lieferdienst startet im OPAC

Zur Nutzung des Campus-Lieferdienstes meldet sich der Bibliotheksnutzer im OPAC an. Nach erfolgreicher Recherche kann der Titel über ein Onlineformular bestellt werden. Dort ergänzt der Nutzer die Angaben, die für die Digitalisierung nötig sind. Im Fall von Monographien sind die Seitenintervalle ausreichend; bei Zeitschriften müssen zusätzlich Angaben zu Band und Heft gemacht werden. Liegt von Verlagsseite bereits ein entsprechendes digitales Angebot vor, kann in einer Benachrichtigungsmail automatisch auf dieses verlinkt werden. Nach Absenden des Formulars erzeugt die Auftragsverwaltung eine Bestellung. Anschließend generiert das System einen Auftragsschein mit Barcode zur eindeutigen Zuordnung der Bestellung und transferiert diese durch Interpretation des Standortnachweises an die besitzende Zentral- oder Institutsbibliothek. Das angeforderte Dokument wird nun anhand der Bestellscheinangaben aus dem Magazin gehoben, an der Scanstation des Standortes digitalisiert und an den Server zur Auslieferung an den Nutzer übertragen.


Der jeweilige Status eines Auftrages vom Bestelleingang, über den Scanprozess bis zur Auslieferung des Dokumentes ist für die verantwortlichen Mitarbeiter des Campus-Lieferdienstes über die serverbasierte Auftragsadministration jederzeit nachvollziehbar und kann gegebenenfalls gesteuert werden. Durch systemseitig generierte Statusmails behält der Nutzer stets den Überblick über den Bearbeitungsstand seiner Bestellung.
Die Skalierbarkeit des Campus-Lieferdienstes ermöglicht Ihnen, in Abhängigkeit von Organisation und Struktur Ihres Bibliothekssystems zu entscheiden, welche Standorte als aktive Lieferinstanzen in den Dienst integriert werden sollen. Darüber hinaus legen Sie fest, welche Bestände über den Lieferdienst bestellrelevant sind und ob das Benutzerkonto mit Liefergebühren belastet oder der Dienst kostenneutral angeboten wird.

 

Weitere Informationen zum Campus-Lieferdienst sowie den anderen Modulen von Visual Campus finden Sie in der Broschüre und auf unserer Website.