Glossar

Alle I A I B I C I D I E I F I G I H I I I J I K I M I P I R I S I T I U I V I W I Z I

U

Update

„Update“ kommt aus der englischen Sprache und heißt übersetzt „Aktualisierung“. Ein Update ist also die Bezeichnung für die Aktualisierung von Daten oder Software, einer Website oder auch eines Berichts. Bei Daten kann es sich beispielsweise um ein Datenbank-Update handeln. Außerdem kann mit einem Update auch eine Methode in einer Software gemeint sein, die ein Objekt aktualisiert, wie zum Beispiel eine Bildschirmaktualisierung.

 

Der Zweck eines Softwareupdates ist zumeist der, kleine Verbesserungen an der Software vorzunehmen. Das kann zum Beispiel die Optimierung in der Programmausführgeschwindigkeit sein und auch Fehler innerhalb eines bestimmten Bereiches in der Software werden mit einem Update oft beseitigt. Hier sind auch Bezeichnungen wie „Patch“, „Service Release“ oder „Hotfix“ bekannt.

 

Updates im Bereich der Computersicherheit nennt man auch „security updates“. Mit diesen Updates lassen sich Sicherheitslücken in Programmen schließen. Beispielsweise ist es gerade bei Betriebssystemen wichtig, unmittelbar nach der Neuinstallation und dann auch weiterhin regelmäßig – alle paar Tage – alle verfügbaren Sicherheitsupdates zu installieren.

 

Virenschutz und Firewall sind Updates für die Sicherheitssoftware, die Angriffe auf das System effektiv verhindern können.

Softwarebetreiber und Distributoren geben diese Updates normalerweise heraus und sie können, je nach Betriebssystem und Zweck, sowohl kostenlos als auch kostenpflichtig sein.

Urkundenscanner

Urkundenscanner sind auf die besonderen Anforderungen von Urkunden und anderen historischen Dokumenten ausgerichtet.
Gerade bei historischen Schriftstücken handelt es sich oft um sehr schöne und wertvolle Objekte, die eine sorgfältige Behandlung benötigen. Nicht selten sind diese mit Verzierungen versehen oder handschriftlich verfasst und stellen darum maximale Qualitätsansprüche an einen Scanner.

Die Maschine muss auf sehr hohem Niveau scannen, eine perfekte Farbwiedergabe gewährleisten und auch kleinste Details originalgetreu wiedergeben. Zahlreiche historische Urkunden sind noch mit einem Siegel versehen, die bis zu 2,3 Zentimeter stark sein können und eine (feine) Struktur besitzen. Die Aufgabe des Urkundenscanner ist es in solch einem Fall, die Urkunde an sich als planes Objekt scharf zu scannen, das nicht ebene Siegel aber möglichst hochwertig plastisch wiederzugeben.