Württembergische Landesbibliothek (WLB) erweitert ihre Digitalisierungswerkstatt um den Buchscanner Suprascan II von i2s

01.12.2011 Ι Bibliotheken, Museen und Archive

Die WLB verfügt über wertvolle Hand- und Druckschriftenbestände sowie seltene Dokumente mit regionalem Bezug, von denen ausgewählte Objekte - gemäß den DFG-Praxisregeln - digital aufbereitet und über das Online Portal Digitale Sammlungen weltweit zugänglich gemacht werden. Die Retrodigitalisierung erfolgt in der hauseigenen Digitalisierungswerkstatt, die um den Buchscanner Suprascan II des französischen Scannerherstellers i2s erweitert wird. Ferner umfasst die Inhousedigitalisierung auch die Abwicklung von Scanaufträgen aus Forschung sowie privater Anfragen.
Mit dem Multifunktionsscanner Suprascan II lassen sich neben Büchern zum Beispiel auch Urkunden, Karten und Druckgraphiken bis zu einem Format größer DIN A1 digital aufbereiten. Diverses Zubehör zum Buchscanner ermöglicht der Landesbibliothek verschiedenste Materialien schonend zu scannen. So verfügt die optionale Buchwippe über eine Freistellungseinrichtung, damit fragile Buchrücken nicht beschädigt werden. Die Vorderkantenanlage erspart dem Nutzer zudem ein lästiges Ausrichten und nachträgliches Geraderücken der Vorlage.
Der Buchscanner überzeugt vor allem durch eine hohe Produktivität aufgrund kurzer Scanzyklen sowie durch eine brillante Bildqualität. Erreicht wird die exzellente Imagequalität durch das professionelle Kamerasystem. Durch den höhenverstellbaren Kamerakopf lassen sich hochauflösende Scans mit detailgetreuer Wiedergabe produzieren. Eine gleichbleibende Scanqualität an jeder Stelle des Originals wird durch den bidirektionalen Scanvorgang und die optimal ausgerichtete LED-Beleuchtung erreicht. Die Aufnahmeeinheit mit integrierter Lichtquelle fährt parallel zur Bilderfassung. Für den Nutzer entstehen während des Scanvorgangs keine störenden Blendeffekte, da das Licht immer nur auf den Bereich gerichtet ist, der gerade gescannt wird und sich somit nicht auf Augenhöhe befindet.Der Einsatz von LED schont empfindliche Materialien des Bestandes der Landesbibliothek, da keine UV- oder Infrarotstrahlen emittiert werden.
Nähere Informationen zum Suprascan II gibt es hier.

‹ Zurück