Oberösterreichische Landesbibliothek in Linz setzt den Buchscanner CopiBook HD zur Retrodigitalisierung ein

09.01.2012 Ι Bibliotheken, Museen und Archive

Als zentrale Archivbibliothek Oberösterreichs sammelt, erschließt und archiviert die Oberösterreichische Landesbibliothek aktuelle Sach- und Fachliteratur, Belletristik und elektronische Medien, die nahezu alle Wissensgebiete abdecken. Ergänzt wird der Bestand, der in der Landeshauptstadt Linz ansässigen wissenschaftlichen Universalbibliothek, durch einen wertvollen Altbestand an Handschriften, Rara und Inkunabeln, die im Zuge von Klosteraufhebungen im 18. Jahrhundert übernommen wurden.
Für die langfristige Sicherung des landeskundlichen Bestandes hat sich die Landesbibliothek für die Anschaffung des CopiBook HD entschieden. Der Buchscanner bietet eine exzellente Imagequalität mit bis zu 600x600 optischen dpi. Der Buchscanner kann im Sitzen oder im Stehen bedient werden und bietet somit einen angenehmen Arbeitskomfort. Vorlagen bis A2 lassen sich bequem von drei Seiten auf der Buchwippe platzieren. Durch die variable Buchrückenfreistellung werden auch fragile Bücher schonend digitalisiert.
Betreut wird das Projekt durch unseren österreichischen Partner Mikrofilm- und Scantechnik GmbH.

 

Nähere Infos zum CopiBook HD gibt es hier.

‹ Zurück