13. GBV-Verbundkonferenz

17.09.2009 Ι Bibliotheken, Museen und Archive

Automatisierte Prozesse, innovative Bedienkonzepte, offene Standards

Unter dem Motto „Eine starke Infrastruktur für lokale Vielfalt“ hat vom 9. - 10. September 2009 die 13. Verbundkonferenz des Gemeinsamen Bibliotheksverbunds (GBV) in Hamburg stattgefunden. Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg Carl von Ossietzky war in diesem Jahr Gastgeberin und Ausrichterin der Konferenz. Teilnehmende waren Vertreterinnen und Vertreter aus den Bibliotheken und Informationseinrichtungen des Gemeinsamen Bibliotheksverbundes sowie Experten und Interessierte aus der bundesdeutschen und europäischen Bibliothekswelt.

Auch die Firmen Walter Nagel GmbH aus Bielefeld und semantics Kommunikationsmanagement GmbH aus Aachen waren mit einem Messestand vertreten und präsentierten die gemeinsame Komplettlösung scantoweb, die an die individuellen Bedürfnisse der Kunden angepasst wird und neben der Beratung und Management eine vollständige Umsetzung des Workflows des jeweiligen Digitalisierungsprojektes beinhaltet. Die Einsatzmöglichkeiten von scantoweb liegen unter anderem in den Bereichen Bestandsschutz, Catalogue Enrichment, Anlegen elektronischer Semesterapparate und Digitization on Demand. Integriertes Standardprodukt von scantoweb ist die plattformunabhängige Software Visual Library, deren vielfältige Nutzungsmöglichkeiten vorgeführt wurden. Ebenso wurden auf der Messe der für den Benutzerbereich konzipierte Scanner e-Scan und der für Retrodigitalisierung geeignete Scanner CopiBook der Firma i2s vorgeführt.

‹ Zurück