CopiBook - Effizienz durch Scanqualität und Produktivität

14.09.2010 Ι Bibliotheken, Museen und Archive

Göttinger Digitalisierungszentrum setzt auf i2s Buchscanner

Das Göttinger Digitalisierungszentrum (GDZ) ist eine Einrichtung der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB). Die seit ihrer Gründung 1997 von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Einrichtung ist international als renommierter Forschungs- und Service-Standort im Bereich Retrodigitalisierung bekannt. Aufgrund der historisch wertvollen Sammlungen am Standort Göttingen hat das GDZ bereits eine Vielzahl an Digitalisierungsprojekten durchgeführt und damit einen erheblichen Beitrag zum Aufbau einer Digitalen Bibliothek geleistet. Das GDZ macht wichtige und wissenschaftlich wertvolle Bestände Nutzern weltweit zugänglich.

Alle Werke scannt das GDZ in der hauseigenen Digitalisierungswerkstatt. Die Inhouse-Digitalisierung bietet verschiedene Vorteile: So werden Transportkosten zu einem Digitalisierungsdienstleiter eingespart, alte bestandsgefährdete Bestände werden geschont und stehen dem Nutzer schnell wieder zur Verfügung. Darüber hinaus wird hochschuleigenes Personal aktiv in den Digitalisierungs- und Erschließungsprozess eingebunden.??

Das GDZ erweitert seine Digitalisierungswerkstatt nun durch den Einsatz zweier CopiBook Buchscanner des französischen Scannerherstellers i2s. Der Entscheidung ging in Göttingen ein Evaluierungsverfahren voraus, in dem man verschiedene Produkte miteinander verglich. Letztlich konnte der CopiBook Buchscanner den Wettbewerb für sich gewinnen. Der CopiBook zeichnet sich unter anderem durch seine hohe Zuverlässigkeit und eine hervorragende Bildausgabequalität aus. Der Buchscanner liefert gestochen scharfe Scans bei einem hohen Scantempo und das bei minimalen Betriebsgeräuschen. Das garantiert ein komfortables Arbeiten am Buchscanner und ermöglicht eine hohe Produktivität. Für die einfachere Bedienung sorgt die von Walter Nagel entwickelte Touchscreenlösung multidotscan. Sie gewährleistet auch den sicheren Datentransfer zu Goobi, der Erschließungs- und Präsentationsplattform der SUB. Durch die einheitliche Bedienoberfläche am Touchscreen müssen die Mitarbeiter im GDZ bei einem Scannnerwechsel nicht neue Steuerungselemente berücksichtigen. mutidotscan wurde nach den individuellen Bedürfnissen des GDZ konfiguriert und entspricht damit optimal den Bedingungen des Standortes.

‹ Zurück