Archivscanner im Technischen Zentrum NRW

10.10.2016 Ι Bibliotheken, Museen und Archive

Neben zwei Großformatscannern der SupraScan-Serie im Scanzentrum, nutzt das Technische Zentrum der Landesarchive NRW nun auch einen Archivscanner zur Dokumentation der Restaurierungsarbeiten.

 

An dem Scanarbeitsplatz wird der Prozess der Restaurierung dokumentiert, in dem der Ausgangszustand sowie mögliche Zwischenstufen und das Endergebnis fotografisch festgehalten werden. So kann auch im Nachgang des aufwendigen Restaurierungsverfahren nachvollzogen werden, welchen Zustand das Objekt hatte.

 

Die einfache und ergonomische Bedienung des Archivscanners macht es möglich, dass kein Fachpersonal aus der Scanwerkstatt zur Bedienung benötigt wird. Durch die sehr kurzen Scanzeiten (unter 1 Sekunde) bedeutet dieser neue Arbeitsschritt keinen relevanten Aufwand für die Abteilung und bietet aber einen enormen Mehrwert.

‹ Zurück