A1-Buchscanner Supracan QUARTZ in der Deutschen Kinemathek

06.10.2014 Ι Bibliotheken, Museen und Archive

Die Stiftung Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen - ist eines der bedeutendsten deutschen Filmarchive. Sie hat sich das Sammeln, Erschließen und Präsentieren des autovisuellen Erbes zur Aufgabe gemacht.


Um den umfangreichen Vorlaß des deutsch-britischen „Production Designers“ Sir Ken Adam hochwertig erschließen und vor allem auch sichern zu können, hat sich die Stiftung für den Erwerb eines SupraScan QUARTZ A1 entschieden.
Dieser Großformatscanner bietet die Möglichkeit die Materialien, bestehend aus 4.000 Grafiken sowie Fotos und Biographien, hochauflösend (mit bis zu 1.000x1.000 optischen dpi) und in Farbe zu digitalisieren. Trotz hoher Scangeschwindigkeit ist die Qualität der erzeugten Images optimal für diese sehr wertvollen Vorlagen.
Die Sammlung wird zurzeit erschlossen und voraussichtlich ab Herbst 2015 online verfügbar sein.

‹ Zurück